Places of interest

87 Ergebnisse gefunden
Kartenansicht
Liste
Liste
Raster
Die 1458 errichtete Kirche ist dem Hl. Johannes dem Täufer geweiht und befindet sich in der Ortschaft Settimo. Das Grundstück, auf dem sie erbaut wurde, war ein Geschenk von Giovianni Battista Banchiani von San Vito. Daniele di Toffolo spendete zusätzlich eine Reihe an Ländereien, die als Benefizien den Unterhalt des Pfarrers sicherstellen sollten.

Im Inneren der Kirchen können Besucher die Adorazione dei Magi, und das Martirio di S. Sebastiano e S. Antonio Abate bewundern, beide das Werk von Gian Francesco del Zotto, genannt auch da Tolmezzo. Außerdem finden sich hier die Madonna del Latte des Schülers von Pordenone, Calderari sowie Storie del Battista von Cristoforo Diana.

Besonders erwähnenswert ist schließlich das Bild am Hauptaltar von Alessandro Varotari, genannt Padovanino, die Vergine con Bambino e santi Giovanni Battista e Marco.


Details
Auf einem achteckigen Sockel steht gleich neben dem Rathaus der Kranichbrunnen, eines der Wahrzeichen von Portogruaro. Der Brunnen ist ein Werk von Giovanni Antonio Pilacorte, der ihn im Jahr 1494 gestaltete. Die beiden Kraniche sind ein Werk des Bildhauers Valentino Turchetto aus Portogruaro, sie entstanden im Jahr 1928. Die ursprünglichen Kranichfiguren wurden während der österreichischen Besetzung im Jahr 1917 entfernt und zu Kanonen eingeschmolzen.


Details
Lino Grando, der schon immer begeistert Erinnerungsstücke aus der Gegend aber auch aus anderen Gegenden sammelte, besitzt eine außergewöhnliche Sammlung mit Hausratsgegenständen, Nippes und Objekten des täglichen Bedarfs unserer Großväter. Das Privatmuseum Giannino Fontanel ist ein außergewöhnliches Beispiel für die historische Rekonstruktion des Ersten Weltkriegs. Im Inneren befinden sich Tausende Fundstücke, von Uniformen bis zu Feldgeschirr. Ein Monument unsere Geschichte.

Details
RADROUTE NATUR

Die Tagliamento-Runde ist ein Radweg, der vom Ortsteil Bevazzana nach San Michele al Tagliamento führt. Er taucht in die unberührte Natur zwischen grünen Wiesen und Schotterwege ein, die bis hinauf zum Fluss Tagliamento verlaufen. 
Ulmen, Farne und Silberweiden prägen die Vegetation. 
Die Flusslandschaft ist das natürliche Habitat von Vögeln wie Teichhühnern und Stockenten.

Klicken Sie auf die Karte, um Ihren aktuellen Standort zu sehen



BEFAHRBARKEIT zu Fuß, Fahrrad, Auto

STRECKE SPORT

STARTPUNKT
Bevazzana

LÄNGE CA. 40 KM

DAUER CA. 3 H

SCHWIERIGKEITSGRAD 12345

EMPFOHLENE UHRZEITEN
Mehrere StSalva e chiudireckenabschnitte sind der Sonne ausgesetzt.
Vor allem im Sommer ist es daher empfehlenswert, die weniger heißen Tageszeiten zu nutzen

BODENBESCHAFFENHEIT
Asphalt, Schotter

EMPFOHLENES FAHRRAD
Alle

GPS-TRACKS

GPX track
KML track
Details
RADROUTE GESCHICHTE UND NATUR

Caorle, Concordia und Portogruaro haben eine Gemeinsamkeit: die enge Beziehung der drei Städte zu dem Fluss Lemene, der schon immer den Rhythmus des Lebens bestimmt und die Wirtschaft dieser Gemeinden beeinflusst hat. In Caorle, beim malerischen Fischerdorf Isola dei Pescatori, beginnt die Strecke die entlang der Lemene nach Concordia Sagittaria führt, einem alten römischen Legionsstützpunkt aus dem 1. Jahrhundert v. Chr., und dann nach Portogruaro, einem eleganten Städtchen, das von Ippolito Nievo als „Kleines Venedig des Festlands“ bezeichnet wurde.

Klicken Sie auf die Karte, um Ihren aktuellen Standort zu sehen



BEFAHRBARKEIT Fahrrad und Auto

STRECKE SPORT

STARTPUNKT
Ab Caorle

LÄNGE CA. 22 KM

DAUER CA. 1,5 H

SCHWIERIGKEITSGRAD 12345

EMPFOHLENE UHRZEITEN
Viele sonnige Streckenabschnitte; vor allem im Sommer es sollen die kühleren Tageszeiten bevorzugt werden

BODENBESCHAFFENHEIT
Hauptsächlich Radwege, einige Streckenabschnitte mit Schotter und befestigtem Kies

EMPFOHLENES FAHRRAD
Mountain Bike, City Bike, E-bike

GPS-TRACKS
GPX track
KML track
Details
Das Castrum S. Stene hat eine jahrtausendealte Gechichte. Die erste päpstliche Bulle, in der die Burg von San Stino erwähnt wird, stammt aus dem Jahr 1186. Im Jahr 1388 wurde sie von den Venezianern eingenommen und in Brand gesetzt, später jedoch wurde sie zu einem prächtigen Aufenthaltsort für die venezianischen Adelsfamilien. Ursprünglich besaß die Burg wahrscheinlich Türme, die heute nicht mehr vorhanden sind. Heute ist die Burg im Eigentum der Familie Tonini.


Details
Die Form der Spur, deren Länge (über 1200 Meter) und Breite (8,50 bis 10,50 Meter), die Fluchtwege , die 17.000 Quadratmeter Koppel, mit über 200 Stellplätze mit Einrichtungen, die Parkkapazität, die Infrastruktur und Dienstleistungen für Rennen werden nach den internationalen Vorschriften des ACI SPORT ASN (in der Kategorie A) und CIK-FIA ASN breit dimensioniert. Zu beachten, dass das Gebäude, eine Länge von 100 m, mit einem Gesamtvolumen von etwa 10.000 Kubikmetern und eine Fläche von 1500 Quadratmetern. im Erdgeschoss und so viele auf der ersten Etage. Das Gebäude ist als ein Ticketbüro , Notaufnahme, Shop Kart Feld, Lager für Mietfahrzeuge, Werkstatt, große Lagerwagen für Kunden verwendet wird, zu Fuß zu den Zeitnehmer und Lautsprecher, Dienstleistungen für die Öffentlichkeit und die Fahrer, Schule, großen Konferenzraum der Fahrt , Bar, Pizzeria - Snack-Bar.

Unsere Fahrzeuge
An der International Circuit Friaul können Sie die besten Ressourcen auf dem Markt zu finden maximalen Genuss in aller Sicherheit zu gewährleisten. Die Mietkarts für den öffentlichen Dienst kann mit Motoren Subaru auf 20 Fahrzeuge zählen 4-Takt 270 cc und 3 Fahrzeuge Tandem mit einem 270 ccm Honda.
Details
Er hat den Ruf, der erste Wasserpark Italiens zu sein. Das Verdienst gebührt Sergio Vacondio, einem jungen Unternehmer aus der Schaustellerbranche, der das Potenzial der Wasserparks erkannte, als er in den 80er Jahren die Gelegenheit hatte, sie in den USA kennen zu lernen.
Besonderes Augenmerk auf Familien und konstante Berücksichtigung der Vorlieben des jüngeren Publikums – das sind die zwei Erfolgszutaten in diesem Projekt, das von einer Generation auf die nächste übergegangen ist, ohne seine Anziehungskraft einzubüßen.
Wenn Sie noch nicht dort waren, nutzen Sie jetzt Ihren Urlaub für einen Besuch!
Öffnungszeiten und Preise finden Sie auf der Website https://www.aquasplash.it/it/
Details
Ein Gebäude im Komplex Villa Dalla Pasqua, das gemeinsam mit der Mühle von Belfiore eine Art geschlossenen Hof bildet, der am rechten Ufer des Flusses Loncon liegt. La Castellina, das kürzlich restauriert wurde, hat einen polygonalen Grundriss und unter der Dachtraufe ein charakteristisches Gesims aus Backstein im mittelalterlichen Stil. Hier finden Kultur- und Freizeitveranstaltungen statt.


Details
Die Ursprünge der Pfarrkirche San Vitale lassen sich auf das 15. Jahrhundert datieren, doch wurde die Kirche im 17. Jahrhundert neu errichtet und 1946 ausgebaut und renoviert.
Im Zuge der Restaurierungsarbeiten 1763 war außerdem bereits eine achteckige Turmspitze mit Pinakel hinzugefügt worden. Im Inneren der Kirche sind noch heute ein monumentaler Hauptaltar mit Architrav-Struktur und Kassettendecke, Tympanon und seitlichen Nischen zu bewundern – ein Werk des Bildhauers Rinaldo von Portogruaro. Die Altarverkleidung zeigt zudem ein Flachrelief mit Christus und zwei Engeln in symmetrischer Anordnung.
Die Pala di S. Vitale des Originalaltars wurde später mit großer Wahrscheinlichkeit durch eine Kopie ersetzt. Der Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert wurde höchstwahrscheinlich an der Stelle eines römischen Militärturms errichtet.
Details
Die um das Jahr 1000 errichtete antike Kirche von Fossalta wurde 1893 zerstört. Die neue Kirche wurde bereits 1892 von Ingenieur Federico Berchet entworfen, der später durch Architekt Domenico Rupolo abgelöst wurde.
Unter ihm wurde der Bau am „Dom von Fossalta“ im Jahr 1896 schließlich fertiggestellt. Die Arbeiten waren damit jedoch noch lange nicht zu Ende – in den Jahren darauf folgte die Errichtung von zwei großen Marmor-Altären, die der Beata Vergine della Cintura und dem Hl. Blasius geweiht und in den seitlichen Querschiffen untergebracht wurden.
Mit dem Bau des neuen Hauptaltars, der ebenfalls von Rupolo entworfen worden war, vollendete man schließlich auch den direkt über dem Kanal Lugugnana gelegenen Chor mit Apsis und Kuppel und fügte der Kirche die beiden seitlichen Sakristeien hinzu.

Details
An welchem Ort treffen unterschiedliche Menschen und Elemente aufeinander und lassen eine fröhliche und familiäre Atmosphäre entstehen?
Richtig! Auf dem Markt!
Das fröhliche und lebhafte Herz jeder Stadt!
Seit Urzeiten erzählt er viel über die Energien, von denen die Einwohner eines Ortes beseelt und gelenkt werden, er gewährte Einblicke in ihre Gewohnheiten und ihre Lebensweise. 
Wer in die Stadt kommt, um hier seinen Urlaub zu verbringen, kann es daher auch kaum erwarten, den Markt zu besuchen, sich unter die Ortsansässigen zu mischen, die Auslagen der Marktstände zu begutachten, Schnäppchen aufzuspüren und ein paar Worte mit den Händlern zu wechseln.  Hier auf dem Markt können Sie von den Spezialitäten des Orts kosten, den besten Fisch beim Fischhändler aussuchen, Werkzeug, Geschenkartikel und Kleider kaufen.
Manchmal wird die Stimmung noch fröhlicher und der Markt wird zum Fest, wenn die Straßenkünstler ihre Flöten und Ziehharmonikas herausholen und Clowns die Kinder zum Lachen bringen.
In Bibione ist ein Besuch auf dem Wochenmarkt bei vielen Besuchern, seien es Italiener oder Ausländer, sehr beliebt – eine ideale Gelegenheit für einen Spaziergang zu zweit, mit Ihren Kindern oder Enkelkindern, mit Freunden oder auch mit Ihrem Hund.
Wir erwarten Sie auf Bibiones Wochenmarkt – immer dienstags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr auf der Piazza Mercato Ecke Via Sagittari. Lassen Sie sich mitreißen von der echten und ansteckenden Feststimmung.




Details
Der Duomo di Sant’Andrea wurde auf den Ascheresten der drei Vorgängerbauten errichtet, den Kirchen S. Francesco, S. Lazzaro und S. Giacomo. Die Bauarbeiten begannen bereits am 4. August 1793, wurden jedoch erst 1893 abgeschlossen. Die Weihe des beeindruckenden Doms in neuklassischem Stil erfolgte im selben Jahr durch Bischof Carlo Fontanini.
Der Bau ist in drei Schiffe unterteilt und hat eine Länge von 55,07 m, das Querschiff misst 20,38 m. Die Höhe beträgt 23,40 m bis zur Kuppel bzw. 19 m bis zur Decke. Die Innendekorationen von Tiburzio Donadon aus Portogruaro stammen aus dem Jahr 1925. Darüber hinaus finden sich im Dom noch eine Reihe weiterer beeindruckender Kunstwerke, wie die Sacra Conversazione und die Storie di S. Andrea von Pomponio Amalteo sowie die Pala di S. Rocco und die Pala della Risurrezione von Jacopo Negretti.
Früher beherbergte der Dom außerdem die Pala di S. Tomaso von Cima da Conegliano, die jedoch in Zeiten des Geldmangels für 1.800 Pfund an das British Museum verkauft wurde. Der ursprünglich nur 47 m hohe Glockenturm gewann im Zuge des Neubaus der Turmspitze im Jahr 1879 an Höhe und erreicht damit heute insgesamt 59 m. 
Details
Sie planen einen Urlaub in Bibione und möchten mehr über die Natur dort erfahren? Vielleicht wüssten Sie gern, was in diesen Jahren im Mündungsgebiet des Tagliamento vor sich ging und geht, dem längsten Fluss von Friaul-Julisch Venetien, der in den Karnischen Alpen entspringt und sich dann auf den langen Weg bis ins Herz Ihres Urlaubsorts macht!
Hier begannen 2015 einige Einwohner zu erkennen, dass sie etwas wirklich Besonderes direkt vor der Haustür hatten. Wenn man etwas von großem Wert entdeckt, kann man es nicht einfach wieder vergessen und seiner Wege gehen. So war es auch für die Gründungsmitglieder des Comitato Riserva Naturale Foce del Tagliamento (Komitee Naturschutzgebiet Mündung des Tagliamento). Nach einer gewissen Zeit, während der die Zone genauer beobachtet wurde und die Erkenntnis wuchs, dass die Natur im Mündungsgebiet auf beiden Uferseiten außergewöhnlich war, entstand die Idee, hier ein Naturschutzgebiet einzurichten, um die Flora und Fauna des Ortes zu schützen.
Die Idee wurde der Stadtverwaltung präsentiert, und es wurde ein Komitee gegründet, das alle Umweltschutzorganisationen in Bibione und Lignano und alle Einwohner, die die Einrichtung eines Naturschutzgebietes unterstützen wollen, vereint. Die Aufgabe des Komitees lag und liegt aber vor allem darin, die Besonderheiten des Gebiets auf öffentlichen Treffen, über die sozialen Medien und mit Aktionen und Veranstaltungen wie Fotoausstellungen, Workshops zum Thema Natur, Öko-Tagen, Naturführungen etc. publik zu machen und die Öffentlichkeit für das Thema zu interessieren. All diese Initiativen waren und sind wahre Sensibilisierungskampagnen, mit denen es gelang, die einheimische Bevölkerung und Urlauber für die Idee zu begeistern. Aus welchen Gründen sollte man in dieser Gegend ein Naturschutzgebiet einrichten?
Im Mündungsgebiet des Tagliamento existieren ungefähr dreißig unterschiedliche Habitate, von denen einige auf europäischer Ebene geschützt sind:
- Hervorragend erhaltene Dünen
- Zahlreiche Pflanzenarten, die auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene geschützt sind (ca. 25 Wildorchideen, unzählige seltene Blumen und - vom naturalistischen Standpunkt gesehen der bedeutendste Fall - das Vorkommen der äußerst raren und endemischen Stipa Veneta Moraldo, gemeinhin als Echtes Federgras bekannt)
- Darunter sind auch zahlreiche seltene und geschützte Tierarten zu finden wie vor allem die Griechische Landschildkröte, die Europäische Sumpfschildkröte, diverse Amphibien, Reptilien und unzählige Zug- und Standvögel.
Welche Vorteile hätte die Einrichtung eines Schutzgebiets in dieser Gegend?
- Das Schutzgebiet könnte seltene und wertvolle Tier- und Pflanzenarten schützen, deren Vorkommen festgestellt wurde.
- Es würden Regeln für die Nutzung der Grünflächen aufgestellt, die bisher unangemessen genutzt werden, was langfristig zum Verschwinden einiger Pflanzen- und Tierarten führen könnte.
- Der Ort würde auf eine geregelte und korrekte Weise besucht, da u. a. Schilder aufgestellt und Führer herausgegeben werden könnten.
- Die Schaffung des Naturschutzgebietes könnte außerdem dem Tourismus in Bibione und Lignano eine neue Ausrichtung geben, der sich vor allem außerhalb der Hauptsaison entwickeln und eine neue Scheibe des Marktes an sich binden könnte.
Jetzt wissen Sie genug und können damit beginnen, Ihren Naturtag hier im Mündungsgebiet des Tagliamento zu planen. Besuchen Sie die Facebook-Seite
https://www.facebook.com/focedeltagliamento/
Kontakt:
Rechtssitz Via Maja 86, Bibione (VE) Nebenstelle Via Po 7, Lignano Sabbiadoro (UD) E-Mail focedeltagliamento@gmail.com Tel. +39 333 3947179 oder schreiben Sie an focedeltagliamento@gmail.com




Details
Dieser völlig in die Natur eingebettete Tierpark umfasst einen 10 Hektar großen botanischen Garten mit 1000 Tieren aus 150 unterschiedlichen Arten und setzt sich das Ziel, die vom Aussterben bedrohte Fauna und Flora zu schützen. Hier bietet sich also die Gelegenheit, Tiere und Pflanzen aus aller Welt kennen zu lernen - exotische Pflanzen, Blumen, Säugetiere, Vögel und Reptilien aus mehr als 200 Arten.
Zu den Aufgaben des Tierparks zählt außer der Wissensvermittlung zu den anwesenden Arten auch die Sensibilisierung der Besucher für aktuelle Umweltthemen mithilfe vom Workshops und geführten Wanderungen.
Für Kinder vervielfältigen sich in der Ferienzeit die Möglichkeiten, in Kontakt mit der Natur zu treten, denn der Park hat ein Sommerzentrum, zu dem auch der Blog „Sommer im Zoo“ gehört. Die Kleinsten können zuschauen, wie die Tierbabys ihre ersten Schritte wagen, sie gewöhnen sich an die Merkmale der einzelnen Tierarten und atmen den Duft von Pflanzen und Blumen ein - eine andere Art zu lernen und gleichzeitig Spaß zu haben.
Der Park schützt vom Aussterben bedrohte Tiere
Der Tierpark Zoo Punta Verde zählt europaweit zu den besten Anlagen, ist Mitglied im EAZA, dem Europäischen Verband für Zoos und Aquarien, der zur IUCN, der Weltnaturschutzunion, gehört, und gewährleistet die hohe Qualität des Habitats und die korrekte Ernährung der Tiere, grundlegende Faktoren für die Anpassung und die Fortpflanzung der Tierarten. Der Tierpark nimmt außerdem am EEP, dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm, teil, ein Programm, das die Zoos Europas in dem Bemühen vereint, die vom Aussterben bedrohten Tierarten zu schützen.
Wo & Wie
Tierpark Zoo Punta Verde
Via Scerbanenco 19/1
33054 Lignano Riviera (UD)
Tel. +39 0431 42 87 75
Fax +39 0431 42 70 51
E-Mail: info@parcozoopuntaverde.it
Weitere Informationen, Öffnungszeiten und Preise finden Sie auf der Website
www.parcozoopuntaverde.it
Service
Café und Restaurant
Bankautomat
Kostenlose Hundebetreuung
Toiletten, Behindertentoiletten und Wickelplätze
Verleih von Kinderwagen, Rollstühlen und Transportkarren
Picknick- und Raststätten
Parkplatz
Briefkasten
Spielplatz
So finden Sie den Tierpark Zoo Punta Verde
Mit dem Auto auf der Autobahn A4 Venedig – Triest ab Ausfahrt Latisana, anschließend weiter auf der 354 nach Lignano (ca. 18 km). Am Kreisverkehr in Lignano nach rechts in Richtung Lignano Riviera abbiegen und der Ausschilderung zum „Tierpark Zoo Punta Verde“ folgen (2,5 km).
Mit dem Zug bis zum Bahnhof Latisana, dann mit dem Bus direkt bis nach Lignano, von dort fährt ein Stadtbus zum Tierpark Zoo Punta Verde.
Details
 Der "Arco del Fondaco, de' Todeschi", der Bogen des Warenlagers der Todeschi, der im Jahr 2014, nach Jahren des Verfalls, wieder errichtet wurde, erinnert an die Zeit von Portogruaro als Handelsstadt und an die bedeutende Rolle, die diese Stadt zur Zeit der Republik Venedig innehatte. Das ursprüngliche Gebäude hatte drei Schiffe, die durch zwei Höfe voneinander getrennt waren und lag im Bezirk S. Giovanni. Der Arco del Fondaco besteht aus großen Steinblöcken aus Istrien, er wird von einem Gebälk gekrönt, in dessen Mitte ein Markuslöwe zu sehen ist. Im Jahr 2014 wurde der Bogen restauriert und auf der Piazza Marinetti aufgestellt, auf einer der historischen Einfahrtstraßen in die Stadt.

Details
Die kleine Kirche ist die erste Wallfahrtskirche zu Ehren der Heiligen Jungfrau in Italien, die der Madonna di Fatima geweiht wurde.
Im Jahr 1947 begann man auf dem von Conte Gaetano Marzotto geschenkten Stück Land am Stadtrand von Portogruaro entlang der Staatsstraße Treviso–Portogruaro mit den ersten vorbereitenden Arbeiten. Am 13. September 1949 wurden schließlich das Fundament der Kirche und des Klosters abgesteckt und zwei Tage später mit den Grabungsarbeiten begonnen.
Die Weihe der Wallfahrtskirche erfolgte am 13. Mai 1954 durch Bischof Vittorio De Zanche. Seit 1999 befindet sich in dem an die Kirche angrenzenden Kloster außerdem der Sitz des Centro di Evangelizzazione dei Cappuccini del Veneto e Friuli Venezia Giulia.


Details
Die städtische Galerie für moderne Kunst von Portogruaro hat ihren Ursprung in der unmittelbaren Nachkriegszeit. In diesen Jahren stellten hier Künstler von Weltruf aus wie De Pisis, Carena, Guttuso, Saetti, Guidi, Afro, Vedova, Springolo.


Details
Planen Sie schon einen Urlaub mit Ihrem Hund? Dann ist Bibione genau das Richtige für Sie! An der Ostspitze des Badeortes erwartet Sie ein Strand, der ganz den Gästen wie Ihnen gewidmet ist, die mit ihrem vierbeinigen Freund verreisen.
Angebotene Serviceleistungen:
- 250 Plätze mit Strandstuhl, Liege und viel Bewegungsfreiheit für die Hunde, sogar mehr als von der ENPA (Italienische Tierschutzvereinigung) empfohlen wird.
- Die Plätze sind mit Leinenhaltern, Näpfchen, Hygienebeuteln und Hundeduschen ausgerüstet.
- Es gibt die Möglichkeit, an Kursen und Events für die Hundeerziehung und Agility-Dog-Turnieren teilzunehmen. (da verificare)
- Eingezäuntes Spielfeld
- Sondervereinbarungen mit den Tierärzten des Gebiets
- Verkaufspunkt für Hundeprodukte
- „Ice bau”, ein leckeres Eis für Ihren Hund
-
Weitere nützliche Informationen:
- Der Strandbereich Pluto wird von uns sorgfältig gepflegt, indem wir den Sand säubern und mit tierverträglichen Reinigungsmitteln desinfizieren. Hier erwarten Sie zuvorkommende, qualifizierte Personen, die Tiere genauso lieben wie Sie selbst!
- Für den Zugang zum Strand müssen die Hunde mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein, und die Tierbesitzer müssen den ordnungsgemäßen Impfpass mit Bescheinigung der Tollwutimpfung mitführen.
- Der Eingang zu dem Strand befindet sich in Via Procione.
- Wir erwarten Sie und Ihren Hund von Mai bis September!
- Kontakte: +39 371 3931 992/Website: www.laspiaggiadipluto.com.
Auf dieser Website finden Sie das Reglement und das vollständige Verzeichnis der Hotels und Apartments in Bibione, in denen Tiere willkommen sind.



Details