Kartenansicht

Kürzlich gesehen

Der Dom von Sankt Andreas
Corso Martiri della Libertà, 80, 30026 Portogruaro, Italia ( 400 m vom Zentrum) - Karte anzeigen

Beschreibung

Der Dom von Sankt Andreas wurde auf den Ascheresten der drei Vorgängerbauten errichtet, den Kirchen S. Francesco, S. Lazzaro und S. Giacomo. Die Bauarbeiten begannen bereits am 4. August 1793, wurden jedoch erst 1833 abgeschlossen. Die Weihe des beeindruckenden Doms in neuklassischem Stil erfolgte im selben Jahr durch Bischof Carlo Fontanini.
Der Bau ist in drei Schiffe unterteilt und hat eine Länge von 55,07 m, das Querschiff misst 20,38 m. Die Höhe beträgt 23,40 m bis zur Kuppel bzw. 19 m bis zur Decke. Die Innendekorationen von Tiburzio Donadon aus Portogruaro stammen aus dem Jahr 1925. Darüber hinaus finden sich im Dom noch eine Reihe weiterer beeindruckender Kunstwerke, wie die Sacra Conversazione und die Storie di S. Andrea von Pomponio Amalteo sowie die Pala di S. Rocco und die Pala della Risurrezione von Jacopo Negretti.
Früher beherbergte der Dom außerdem die Pala di S. Tomaso von Cima da Conegliano, die jedoch in Zeiten des Geldmangels für 1.800 Pfund an das British Museum verkauft wurde. Der ursprünglich nur 47 m hohe Glockenturm gewann im Zuge des Neubaus der Turmspitze im Jahr 1879 an Höhe und erreicht damit heute insgesamt 59 m. 

Nächste Veranstaltungen in der Nähe
Liste
Liste
Raster
Mi 29 Jun 2022 + 4 Daten
Erlebnisparcours zwischen Kunst und Wissenschaft. 

Eine sehr originelle Ausstellung basierend auf der Beziehung zwischen Kunst und Wissenschaft, ein vielschichtiges Erlebnis, bei dem die Kunst von Luigi Russolo und die Kunst von Renzo Bergamo miteinander verbunden sind. Renzo Bergamo ist zum ersten Mal in seiner Heimatstadt mit über 90 Werken vertreten. 
Es wird eine ungewöhnliche Ausstellung sein, ein echtes Sinneserlebnis, das den Besucher zwischen den Werken von Renzo Bergamo tauchen wird, in einem Licht- und Videopfad, um die künstlerische Geschichte des Portogruaro-Malers zu erzählen.
Ein Pfad, um die Verbindung zwischen dem futuristischen Komponisten Luigi Russolo und dem Künstler, der eine neue Sprache zwischen Wissenschaft und Malerei erforscht hat, hervorzuheben. 

Die Ausstellung ist weit verbreitet, sie beginnt am Hauptgebäude des Palazzo Vescovile und schlägt eine Ausstellung vor, die das Rathaus von Portogruaro, das Theater Russolo und die Ausstellungshalle "Space Mazzini" von Lugugnana umfasst.

Öffnungszeiten Ausstellung Palazzo Vescovile: von Dienstag bis Donnerstag, 14.30-18.30 Uhr, Freitag 14.30-19.30 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertage 10.00-19.00 Uhr. Montag: geschlossen. 
Für Gruppen und Schulklassen, Führungen auf Reservation mit aussergewöhnlichen Öffnungen am Morgen und Montag.

Info und Buchung: Tel. 0421 564136 | info@palazzovescovile.it www.lartedellafisica.it
Details