Sehenswürdigkeiten

87 Ergebnisse gefunden
Kartenansicht
Liste
Liste
Raster
San Michele al Tagliamento wurde nach dem Zweiten Weltkrieg praktisch wiederaufgebaut. Unter den zahlreichen wieder errichteten Gebäuden ist auch die Kirche Santa Elisabetta dell’Agnolina, in derem Inneren sich zwei Fresken befinden, die dem 16. Jahrhundert zugeschrieben werden können und die Heilige Jungfrau Maria der Dankbarkeit und die Verkündigung mit der Dreifaltigkeit zeigen.

Details
The Villanova Paper Mill, which gives the name to the town, was perhaps built by the will of the Barbarigo family, who took advantage of the ample presence of water in this area, transferring production from Venice which, although it had a very active publishing sector, suffered from the lack of 'running water'. 

It was powered by a water mill and was run by a "maestro cartaro", who took care of all the technical, productive and organizational aspects. For a while, the building worked as both a mill and a paper mill. 

From the first half of the eighteenth century, work at the paper mill gradually began to decline. It remained active until the beginning of the 20th century when, based on a project by Vittorio Biaggini, a hydroelectric power station was built to provide light to the entire town of San Michele al Tagliamento. 

The building has recently been renovated with a project financed by the LAG and the Municipal Administration to be turned into a museum of rural civilization.
Details
Das Rathaus von Portogruaro wurde in zwei Bauabschnitten errichtet. Der mittlere Teil entstand im Jahr 1265. Ursprünglich hielten hier die freien und hier gebürtigen Bewohner von Portogruaro ihre Versammlungen ab, später wurde das Gebäude der Sitz der Versammlungen des Maggio Consiglio (Hoher Rat), dem fünfzehn Mitglieder der Aristokratie über 25 Jahre angehörten. Sie ernannten auch den Stadtvogt (ein außergewöhnliches Zugeständnis für eine Gemeinde, das diese vom Bischof Tisone da Camino erhalten hatte).
Im Jahr 1371 wurde der Palast durch einen Brand zerstört und zwischen 1372 und 1380 wurde das neue Gebäude mit ghibellinischen Zinnen wiedererrichtet.
Im 16. Jahrhundert entstanden die beiden Seitenflügel. Im Jahr 1848 wurde das Gebäude teilweise in einem "fragwürdigen gotischen Stil" dekoriert und 1887 wurde das Gefängnis aus dem Erdgeschoß in einen neuen Standort in der Via Seminario verlegt.

Details
Das allgemeine Stadtmuseum ist im Torre di Sant’Agnese in der Altstadt von Portogruaro untergebracht. Es wurde im Jahr 1999 eröffnet und bietet einen Überblick über die Geschichte der Stadt vom 12. bis zum 20. Jahrhundert. Die hier katalogisierten Fundstücke geben Zeugnis über die verschiedensten Aspekte des öffentlichen, privaten, gesellschaftlichen und religiösen Lebens der Stadt. So umfasst die Sammlung etwa zahlreiche Steinwappen adliger Familien aus Portogruaro, Statuen, Patere, Inschriften und Keramiken. Zu den wertvollsten Ausstellungsstücken zählt insbesondere eine Reihe von Drucken aus dem 19. und 20. Jahrhundert, darunter auch ein Portrait von Quintino Sella, das ihn als Mitglied der Accademia dei Lincei im Jahr 1877 verewigt.
Details
Die dem Heiligen Evangelisten Markus geweihte Kirche in der Ortschaft Corbolone der Gemeinde San Stino di Livenza besticht durch ihren Reichtum an wertvollen Kunstschätzen. Der Grundstein für ihren Bau wurde am 29. Mai 1514 gelegt. Ziel der Arbeiten war es, die alte Capella dell’Annunciata, die bereits 1459 von der gleichnamigen Bruderschaft errichtet worden war, in das neue Gebäude zu integrieren. Den Grundriss bildet daher ein Rechteck mit Apsis, das sich auf der linken Seite zur Kapelle öffnet.
Die Fassade der Kirche ist mit einer Rosette verziert, die von zwei bis zum Boden reichenden Blendbogen flankiert wird. Den Innenraum schmückt unter anderem ein Altar, auf dem zwischen zwei schwarzen Säulen die Pietà steht. Die aus dem Jahr 1585 stammende Skulptur ist ein Werk des Veroneser Künstlers Benedetto Stefani.
Auf dem Hauptaltar befindet sich hingegen die berühmte Pala del Tiziano, das den Hl. Markus lehrend zwischen dem Hl. Sebastian und dem Hl. Rochus zeigt. Die Fresken in der Cappella dell’Annunciata sind das Werk von G. Antonio de Sacchis, genannt il Pordenone.

Details
Herrschaftshäuser 
Besonders bemerkenswert sind die zahlreichen Herrschaftshäuser im Gemeindegebiet von San Stino, die entweder venezianischen Ursprungs oder venezianisch inspiriert sind.
Hier die interessantesten:
die Villa Rubin, errichtet im achtzehnten Jahrhundert von den Papadopoli, sie hat einen quadratischen venezianischen Grundriss und drei Stockwerke;
die Villa Migotto, mit ihren eleganten Steingesimsen;
die Villa Murador, mit einem eleganten Balkon, in dem sich zwei Halbkugeln, getrennt von einer kleinen Säule öffnen, einem Salon mit Doppelrundbogenfenstern und Balkonen aus Naturstein;
die Villa Migotto, deren Fenster des Piano nobile mit Archivolten ausgestattet sind und mit einem auf Konsolen ruhenden Gesims;
die Villa Gubitta, die im 16. und 17. Jahrhundert entstanden ist;
die Villa Correr Agazzi, die vor kurzem renoviert wurde und in der Veranstaltungen verschiedenster Art stattfinden;
die Villa Piva, die im Zentrum ausgedehnter landwirtschaftlicher Flächen liegt.

Details
Boote und Natur sind Ihre Hobbys, auf die Sie nicht verzichten möchten? Dann können Sie die beiden hier in Bibione ausgiebig genießen und so richtig ausleben! 
In dem landschaftlichen Kontext zwischen Bibione Pineda und dem nordöstlichen Bereich der Lagune finden Sie Portobaseleghe, ein Hafenbecken für Wasserfahrzeuge mit verschiedenen Serviceleistungen und der Möglichkeit, an Events und sportlichen Aktivitäten teilzunehmen, sich zu erholen und spazieren zu gehen.
Hier die Hauptmerkmale und nützliche Informationen:
- 24 Meter lange Ankerplätze für die Boote
- 8 Landestege, 2 Molen und 400 Liegeplätze
- 40.000 qm Fläche
- Mittlere Tiefe 3 Meter mittlerer Meeresspiegel
- Koordinaten Längengrad 45° 38’05.60’’ N – Breitengrad 12°59’47.72’’ O
- Meeresgrund: Sand und Schlamm
- Wassertiefe: an der Mole zwischen 1,5 und 3,5 m
- Verbote: Fischen und Baden
- Windrichtung: vorherrschend aus NO und SO
- Zugang: etwa eine Seemeile lang den weiß-roten Dalben folgen und sich dabei in der Mitte des Kanals halten
- Öffnungszeiten: durchgehend, im Winter beschränkt von 8.00 bis 18 Uhr
Ausstattung und Serviceleistungen
Die Ankerplätze sind ausgestattet mit:
- Trinkwasser
- Stromanschluss 220 Volt
- Anschluss für Satelliten-TV
Verfügbare Serviceleistungen:
- Überwachungsservice 24 Std./Tag
- Autostellplätze
- Sanitäranlagen, Duschen, behindertengerechte Toiletten und ausgestattetes Schwimmbad
- Stapellauf und Trockenziehen bis zu 20 Tonnen
- Überdachter und offener Trockenliegeplatz für den Winter
- Zimmermannsservice, Kielholung und komplette technische Assistenz



Aktivitäten und Events für einen dynamischen Urlaub voller Anregungen
- Es werden 12 Außenborder der besten Marken für jede Gelegenheit vermietet: Bootsausflüge, Fischfang, Vergnügen.
- Porto Aperto: Die Wochenenden im März und April sind der Besichtigung und Erprobung der Boote für Hobbyschiffer oder potenzielle Käufer gewidmet 
- Das Club House am Hafen ist hingegen ein für Besucher offener Treffpunkt, an dem Feste, Konzerte, Events und Preisverleihungen veranstaltet werden. Sie können sich entspannen, einen Drink bestellen oder an Verkostungen von lokalen Produkten teilnehmen. 

Segeln und mehr … sind Sie sportlich und neugierig? Dann lesen Sie weiter!
- Circolo Velico Portobaseleghe CVB mit Segelschule und ASD Sea Sporting Portobaseleghe: Viale della Laguna, 12 - 30028 Bibione Pineda c/o PORTO BASELEGHE / www.circolovelicobibione.it - info@circolovelicobibione.it / Cell. +39 340 5510815
- Verband für Meeresfischfang
- Bibione Kayak, Europäisches Kajakzentrum von Bibione Kayak World, Outdoor-Aktivitäten auf dem Wasser für jedermann!
Kurse:
• KAYAK TEST - 60-minütige Einführungslektion für alle, die nie gepaddelt haben, damit sie mit dem Paddel und dem Kajak vertraut werden
• FIRST KAYAK - 5-stündiger Kurs zum Erlernen der Grundlagen des Kajakfahrens
• MINDFUL KAYAK – Session Mindfulness mit dem Kajak:  Das Ziel ist, die Einheit von Körper und Geist wiederzuentdecken und zu lernen, im Leben das Hier und Jetzt zu genießen.
Wenn die klimatischen Bedingungen des Meeres keinen Segeltörn erlauben, kann man in einer geschützten Bucht segeln und in völliger Sicherheit üben. Eine ideale Lösung für alle Anfänger. 
- Schwimmbad: Gönnen Sie sich in dem großen Schwimmbad beim Hafen ein paar erholsame und vergnügliche Stunden. Der Pool ist von einer Grünanlage umgeben und umfasst ein Solarium mit Sonnenschirmen und Liegen. 
- Ausflüge: geführte 60- oder 90-minütige Ausflüge in die Natur oder in die Lagune Baseleghe ab 15,00 € (Erwachsene) und € 10,00 (Kinder). Infos und Anmeldungen unter + 39.380.3725311 (oder WhatsApp) – Sie finden uns im Hafenbereich Portobaseleghe und Bibione Pineda.
- Wöchentliche Tenniskurse für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren von Montag bis Freitag mit insgesamt 5 Wochenstunden. Kurse oder Lektionen für Gruppen oder Einzelpersonen, Erwachsene und Kinder bei den Spielfeldern der Anlage Seven und Kokeshy Bespannungs-Service. Infos und Preis: Mobile 344/2830784 – Miete Tennisfeld – Online-Buchung Tennisfeld - E-Mail: antonio.dininno@gmail.com
Umweltschutz? Hier hat Bibione wie immer „die Nase vorn“! Halten Sie mit uns Schritt!
Zertifizierungen und Umwelt
- Das von Bibione übernommene System berücksichtigt die Anforderungen der internationalen Umweltmanagementnorm DIN EN ISO 14001 und stellt damit sein Engagement sowie die Sensibilität gegenüber Umweltfragen unter Beweis.   
- Die Gesellschaft Bibione Mare SpA, zu dem auch der Hafen Baseleghe gehört, ist ein Unternehmen mit EMAS-Registrierung.
PROJEKT ECOMAP 2019 - 2021
Umweltfreundliche Verwaltung der Marine- und Touristikhäfen
Bibione Mare SpA ist Partner des Projektes ECOMAP, das vom europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit INTERREG Italien-Kroatien mitfinanziert wird.
Ziel des Projektes ECOMAP ist es, die Umweltqualität des Meeres und der Küstengebiete mit Häfen für Nautik und Schifffahrt mithilfe von nachhaltigen und innovativen Technologien im Rahmen der Verwaltung des Hafentourismus und der Gastlichkeit an der italienischen und kroatischen Adria zu verbessern.
Weitere Informationen finden Sie unter www.italy-croatia.eu/web/ecomap



Details
Das Gebäude geht auf das 18. Jahrhundert zurück, ein Dokument, das dem Taufregister beigelegt ist, weist auf eine zuvor exisitierende Kirche hin, die der Heiligen Jungfrau Maria geweiht war. Die eindrucksvolle Fassade zeigt einen Hafen und besitzt zwei charakteristische spitzovale Fenster. Im Inneren befindet sich die Statue der Jungfrau Maria, ein Werk des Künstlers Valentino Besarel.
Die Widmung der Kirche erinnert an die Verkündigung des Dogmas von der Unbefleckten Empfängnis durch Papst Pius IX. am 8. Dezember 1854.

Details
Die Bauarbeiten an der Wallfahrtskirche Madonna delle Grazie begannen im Jahr 1592 auf Wunsch von Monsignor Matteo Sanudi, Marchese von Cordovado. Dieser folgte damit dem Ersuchen einer Frau, beziehungsweise der Gemeinde des Ortes, die Zeuge eines außergewöhnlichen Wunders geworden war.
Die Muttergottes war erschienen und hatte um den Bau einer Kirche zu ihren Ehren gebeten. Die Wallfahrtskirche wurde 1602 fertiggestellt und am 1. Mai des Folgejahres geweiht. Die Kunde der Gnaden und Wunder breitete sich bald bis über die Grenzen Ventiens nach Österreich aus, von wo Gläubige zu Dutzenden zu der Kirche pilgerten.
Den Hauptaltar ziert ein Bild der Madonna von Andrea Bortolotti, genannt Brunello.





Details

VOM 29. MAI BIS 3. OKTOBER 2021
Kontinuierlicher täglicher Service ab Lignano alle 9.00 Uhr mit der letzten Fahrt von Lignano alle 19.00 Uhr und von Bibione alle 19.20 Uhr (eine Stunde früher, wenn das Sonnenlicht im Herbst abnimmt).

VOM 9. OKTOBER BIS 1. NOVEMBER
Aktivierung des Dienstes am Wochenende den ganzen Tag von 9.30 Uhr (von Lignano) bis 17.30 Uhr (Ankunft in Lignano).

29. Mai - 12. September 2021
- erste Fahrt von Lignano: 9:00 Uhr
- erste Fahrt von Bibione: 9:20 Uhr
- letzte Fahrt von Lignano: 19:00 Uhr
- letzte Fahrt von Bibione: 19.20

13.-19. September 2021
- erste Fahrt von Lignano: 9:00 Uhr
- erste Fahrt von Bibione: 9:20 Uhr
- letzte Fahrt von Lignano: 18:20
- letzte Fahrt von Bibione: 18.40 Uhr

20. September - 3. Oktober 2021
- erste Fahrt von Lignano: 9:00 Uhr
- erste Fahrt von Bibione: 9:20 Uhr
- letzte Fahrt von Lignano: 18:00 Uhr
- letztes Rennen von Bibione: 18.20

9-10-16-17-23-24-30 Oktober 2021
- erste Fahrt von Lignano: 9:00 Uhr
- erste Fahrt von Bibione: 9:20 Uhr
- letzte Fahrt von Lignano: 17:10
- letzte Fahrt von Bibione: 17.30 Uhr

31. Oktober und 1. November 2021
- erste Fahrt von Lignano: 9:00 Uhr
- erste Fahrt von Bibione: 9:20 Uhr
- letzte Fahrt von Lignano: 16:00 Uhr
- letzte Fahrt von Bibione: 16.20

KOSTEN: 1 € pro Person + Fahrrad für Kinder bis 10 Jahre Freikarten an Bord oder am Leuchtturm.

Planen Sie eine schöne Radtour zwischen Bibione und Lignano? X-River ist die Fährverbindung für Sie! Der Tagliamento trennt und verbindet auf malerische Weise die beiden Ufer, und ab jetzt können Sie ihn zusammen mit Ihrem Fahrrad überqueren. Während der Überfahrt werden Sie die Natur noch intensiver erleben und sich von der herrlichen Umgebung dieser Schiffspassage bezaubern lassen. Nach wenigen Minuten erreichen Sie das andere Flussufer und können Ihre Radtour fortsetzen. X-River ist auch eine unkomplizierte Überfahrt für alle, die den nächsten Strand mit seinen Veranstaltungen erkunden oder die Schönheiten des Hinterlands kennen lernen möchten.

Nützliche Informationen:

Der Fährservice wird von TPL FVG angeboten;
Das Boot kann bis zu 25 Personen und 25 Fahrräder transportieren;
Die Fahrt kostet € 1,00 pro Person und Strecke, Kinder bis 10 Jahre reisen kostenlos, wenn sie von einem Erwachsenen mit einem regulären Reisedokument begleitet werden;
X-River steht rund um die Woche und durchgehend von 9.00 bis 19.00 Uhr zur Verfügung;
Barrierefreier Zugang (Rollstühle), Kinderwagen und Hunde an der Leine.


Verkaufsstellen für die X-River-Fahrkarten in Bibione:


Armonia Viaggi, Corso del Sole 208
Leuchtturm von Bibione
Eurobike - Noleggio Fahrräder und Taxi, Piazza Keplero 3
Summer Bike - Noleggio Cicli e Moto Via Atlante, 31 
Tabaccheria Andrea, via Maja 64


Verkaufsstellen für die X-River-Fahrkarten in Lignano:

Autostazione, via Amaranto
Casa del ciclo, via Punta Tagliamento
Agenzia Turismo FVG, via Latisana 42
Cafè e delizie, via Adriatico 13


In Bibione liegt der Anleger nur wenige Schritte vom Leuchtturm entfernt, während er sich in Lignano am Hafenbecken der Marina Uno in Lignano befindet.
Da sich der Fährservice großer Beliebtheit erfreut, sind die Wartezeiten nicht immer kurz, aber die Schönheit der herrlichen Landschaft um Sie herum belohnt sie aufs Beste.

Wichtig:
Es ist obligatorisch, eine Maske oder einen geeigneten Bezug für Nase und Mund zu tragen. Händedesinfektionsmittel werden zur Verfügung gestellt.

INFO: TPL FVG
Gebührenfreie Nummer 800 052 040 vom Festnetz 
+39 040 9712343 vom Mobiltelefon.
Details
Sie wurde auf den Überresten eines römischen Kastells errichtet. Die Bischöfe von Concordia regierten hier durch einen Hofmeister, dessen Amt der Familie der Ridolfi übertragen war, die die Aufgabe hatte, hier ständig zu wohnen und die Stadt zu verwalten und zu verteidigen. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die Burg Eigentum der Grafen von Attimis, später, im 18. Jahrhundert, ging sie an die Familie der Grafen Freschi di Cucanea über.

Details
Die alte Pfarrkirche von Concordia, die kürzlich den Rang eines Doms erhielt, wurde im späten fünfzehnten Jahrhundert tief greifend erneuert. Das Bauwerk hatte ursprünglich nur ein Schiff, im 17. Jahrhundert wurden zwei zusätzliche Seitenschiffe errichtet. Das Innere enthält noch viele Teile und Ausstattungsgegenstände aus Holz.

Details
TOURISTISCHER RADWANDERWEG MIT PANORAMABLICK

Ein städtischer Radweg, der durch alle drei Ortsteile von Lignano führt, jeder mit seinen Besonderheiten: in Sabbiadoro die Jugendstilvillen, die historische Strandpromenade und die Strecke an der Lagune entlang; in Pineta die kleine alte Kirche Santa Maria del Mare, der Hemingway-Park, die Villen von Marcello D’Olivo und das außergewöhnliche spiralförmig angelegtes Straßennetz; in Riviera führt eine Strandpromenade, gesäumt von einer üppigen mediterranen Vegetation, bis zur Mündung des Flusses Tagliamento. Auch eine Spazierfahrt auf der Küstenstraße Litoranea Veneta sollte man keineswegs versäumen.


BEFAHRBARKEIT zu Fuß, Fahrrad

STRECKE SLOW / FAMILY

STARTPUNKT
Terrazza Mare in Lignano Sabbiadoro

LÄNGE CA. 20 KM

DAUER CA. 2 H

SCHWIERIGKEITSGRAD 12345

EMPFOHLENE UHRZEITEN
Der Abschnitt entlang der Lagune ist bei Sonnenuntergang besonders eindrucksvoll

BODENBESCHAFFENHEIT
Radwege, Asphalt,Schotter auf dem Lagunen-Abschnitt

EMPFOHLENES FAHRRAD Alle

VERBINDUNGEN
Von Lignano Riviera aus überquert man den Tagliamento (Boot + Rad) und erreicht man Bibione in der Nähe des Leuchtturms.
Details
Die Ursprünge der Pfarrkirche San Vitale lassen sich auf das 15. Jahrhundert datieren, doch wurde die Kirche im 17. Jahrhundert neu errichtet und 1946 ausgebaut und renoviert.
Im Zuge der Restaurierungsarbeiten 1763 war außerdem bereits eine achteckige Turmspitze mit Pinakel hinzugefügt worden. Im Inneren der Kirche sind noch heute ein monumentaler Hauptaltar mit Architrav-Struktur und Kassettendecke, Tympanon und seitlichen Nischen zu bewundern – ein Werk des Bildhauers Rinaldo von Portogruaro. Die Altarverkleidung zeigt zudem ein Flachrelief mit Christus und zwei Engeln in symmetrischer Anordnung.
Die Pala di S. Vitale des Originalaltars wurde später mit großer Wahrscheinlichkeit durch eine Kopie ersetzt. Der Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert wurde höchstwahrscheinlich an der Stelle eines römischen Militärturms errichtet.
Details
Der acht Kilometer langer Radweg an der Küste bietet eine Entdeckungstour durch unterschiedliche Landschaften. Ausgangspunkt sind der Leuchtturm und der Flusspark an der Mündung des Tagliamento – ein Schutzgebiet von gemeinschaftlichem Interesse – von wo man über fossile Dünen und schattenspendende Pinienhaine einen mediterranen Garten erreicht, in dem sich das Meerwasser mit den stillen Gewässern der Lagune vermischt. Dank des feh lenden Autoverkehrs ist diese Strecke besonders für Kinder geeignet. 

Es ist der für Kinder sichere und für alle zugängliche Radweg parallel zum Strand, der die gesamte Küste von Bibione von Ost nach West durchquert.

Klicken Sie auf die Karte, um Ihren aktuellen Standort zu sehen



Um den Radweg vom Fußgängerweg zu trennen, gibt es Blumen und Sträucher. Von Frühling bis Sommer färben verschiedene Blüten die Blumenbeete und ihr Parfüm vermischt sich mit der meersalzreichen Luft.

Die Abschnitte der Fußgängerüberwege zum Strand sind zahlreich und gut markiert, und es gibt Zugänge mit Rutschen, einige mit einem hohen Gefälle.

Gleichzeitig gibt es einen Fußgängerweg, an dem manuelle Rollstühle, Elektrorollstühle und Elektroroller vorbeifahren können. 

GPS-Tracks
GPX track
KML track
Details
Die charakteristischen alten Mühlen von Sant’Andrea (die nach dem gleichnamigen Viertel, in dem sie stehen, benannt sind) gehören zu den alten Kulturschätzen von Portogruaro und bieten eine besonders stimmungsvolle Ansicht der Altstadt. Bereits 1186 werden diese alten Mühlen in einer päpstlichen Bulle mit den Worten “Portum de Gruario cum molendinis” erwähnt. Die Mühlen, in denen ursprünglich Korn gemahlen wurde, werden heute als Kunstgalerien genutzt.
In den Innenräumen finden Vernissagen und anspruchsvolle Kulturabende statt.

Details
Bereits der Name des im Jahr 1885 gegründeten Nationalmuseums von Concordia verweist bewusst auf die nahegelegenen archäologischen Ausgrabungsstätten von Concordia Sagittaria. Seine Leitung übernahm damals Dario Bertolini, der für die erste Zusammenstellung und Anordnung der archäologischen Fundstücke Sorge trug. Noch heute stellen die Funde aus den archäologischen Ausgrabungsstätten von Concordia Sagittaria aus den Jahren von 1873 bis 1882 den Großteil des Materials dar, das mehrheitlich aus Gräbern der römischen Spätantike stammt.
Details
Die Basilika Apostolorum Maior, die unter der heutigen Basilika lag, ist Teil des archäologischen Komplexes der Piazza Constantini. Sie wurde über den Überresten von Geschäften mit Wohnräumen aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. errichtet und entstand, um die Reliquien einiger christlicher Heiliger aufzunehmen.

Details
RADROUTE NATUR

Die Strecke ist kürzer als die Tagliamento-Route, folglich auch für weniger geübte Radfahrer geeignet, und vereint in einer eindrucksvollen Tour die beiden. Aspekte des Hinterlands von Bibione: der fruchtbare Boden mit Weingärten und Obstbäumen und die Flusslandschaft mit ihrer ursprünglichen Vegetation, die zahlreiche Vogelarten beherbergt. 

PERCORRIBILITÀ zu Fuß, Fahrrad, Auto

STRECKE SLOW / FAMILY

STARTPUNKT
im Ortsteil Cesarolo von San Michele al Tagliamento

LÄNGE CA. 12,5 KM

DAUER CA. 1 H

SCHWIERIGKEITSGRAD 12345

EMPFOHLENE UHRZEITEN

Tagsüber

BODENBESCHAFFENHEIT
Asphalt, Schotter und befestigter Kies

EMPFOHLENES FAHRRAD
Mountain Bike, City Bike

Details