Warenkorb
Warenkorb

Sehenswürdigkeiten

Kartenansicht

Filter nach

80 Ergebnisse gefunden
Kartenansicht
Liste
Liste
Raster
In der Ortschaft Belfiore der Gemeinde von Pramaggiore befindet sich das Museo della Civiltà Contadina. Die Villa Dalla Pasqua, in der das Bauernmuseum untergebracht ist, zählt zu den ältesten Gebäuden der Region und zeichnet sich durch ihren außergewöhnlichen Grundriss mit geschlossenem Innenhof aus, der zu Verteidigungszwecken diente.
Zu besichtigen sind hier neben dem Mühlraum eine Reihe weiterer Gerätschaften und Arbeitsutensilien, die einen spannenden Einblick in die landwirtschaftlich-wirtschaftliche Entwicklung des Gebiets gewähren.

Details
Lino Grando, der schon immer begeistert Erinnerungsstücke aus der Gegend aber auch aus anderen Gegenden sammelte, besitzt eine außergewöhnliche Sammlung mit Hausratsgegenständen, Nippes und Objekten des täglichen Bedarfs unserer Großväter. Das Privatmuseum Giannino Fontanel ist ein außergewöhnliches Beispiel für die historische Rekonstruktion des Ersten Weltkriegs. Im Inneren befinden sich Tausende Fundstücke, von Uniformen bis zu Feldgeschirr. Ein Monument unsere Geschichte.

Details
Der Duomo di Sant’Andrea wurde auf den Ascheresten der drei Vorgängerbauten errichtet, den Kirchen S. Francesco, S. Lazzaro und S. Giacomo. Die Bauarbeiten begannen bereits am 4. August 1793, wurden jedoch erst 1893 abgeschlossen. Die Weihe des beeindruckenden Doms in neuklassischem Stil erfolgte im selben Jahr durch Bischof Carlo Fontanini.
Der Bau ist in drei Schiffe unterteilt und hat eine Länge von 55,07 m, das Querschiff misst 20,38 m. Die Höhe beträgt 23,40 m bis zur Kuppel bzw. 19 m bis zur Decke. Die Innendekorationen von Tiburzio Donadon aus Portogruaro stammen aus dem Jahr 1925. Darüber hinaus finden sich im Dom noch eine Reihe weiterer beeindruckender Kunstwerke, wie die Sacra Conversazione und die Storie di S. Andrea von Pomponio Amalteo sowie die Pala di S. Rocco und die Pala della Risurrezione von Jacopo Negretti.
Früher beherbergte der Dom außerdem die Pala di S. Tomaso von Cima da Conegliano, die jedoch in Zeiten des Geldmangels für 1.800 Pfund an das British Museum verkauft wurde. Der ursprünglich nur 47 m hohe Glockenturm gewann im Zuge des Neubaus der Turmspitze im Jahr 1879 an Höhe und erreicht damit heute insgesamt 59 m. 
Details
RADROUTE GESCHICHTE

Man geht am alten Hafen von Lignano (Viale Italia) an Bord, von wo man nach
etwa 45 Minuten das Fischerdörfchen Marano Lagunare erreicht. Man folgt
zunächst den Hinweisschildern nach Carlino, dann nach Cervignano del Friuli, um schließlich in den herrlichen mittelalterlichen Weiler Strassoldo zu gelangen, zu dem zwischen Wasserläufen und jahrhundertealten Bäumen das
Castello di Sopra und Castello di Sotto (Oberes und Unteres Schloss) gehören.
Von hier aus kann man auf dem Radweg Alpe Adria weiterfahren, die von Süden nach Norden durch die gesamte Region Friaul-Julisch Venezia führt und
einzigartige Landschaften und Aussichten bietet. 

BEFAHRBARKEIT zu Fuß, Fahrrad, Auto

STRECKE SPORT

STARTPUNKT
Yachthafen Porto Vecchio

LÄNGE CA. 50 KM

DAUER CA. 1 TAG

SCHWIERIGKEITSGRAD 12345

EMPFOHLENE UHRZEITEN
Tagsüber, an den Wochenenden nicht empfohlen

BODENBESCHAFFENHEIT
Asphalt, Schotter

EMPFOHLENES FAHRRAD
City Bike, E-bike

RÜCKFAHRT MIT BOOT
Von Marano aus ist eine Rückfahrt nach Lignano mit Booten der Verkehrsgesellschaft SAF möglich. Der kostenpflichtige Service ist vom 15. Juni bis 10. September verfügbar

VERBINDUNGEN
Von Strassoldo erreicht man über den Radweg Alpe Adria die Stadt Grado
Details
Die Gründung des Museums erfolgte auf Initiative einer Gruppe engagierter Bürger der Stadt. Die Gemeinde gewährte ihre volle Unterstützung zu dem Projekt und so eröffnete 1990 das Ethnografische Museum von Fossalta.
Die Ausstellung bietet Einblicke in die Berufe, Traditionen und Bräuche der lokalen Bevölkerung während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und präsentiert die in der Region damals meistverbreiteten Handwerksberufe (Steinmetz, Schmied, Schuster, Schneider, etc.).
Im Außenbereich können außerdem der Portico, der Dreschplatz, der Sottoportico und der Weinkeller besichtigt werden. Besonders sehenswert sind auch die wirklichkeitsgetreuen Nachbildungen alter Bauernzimmer sowie das aus Originalmaterialien rekonstruierte Beleuchtungssystem, bestehend aus alten Tellern, Armleuchtern, geflochtenen Stromkabeln, Porzellanisolatoren usw.



Details
Die 1458 errichtete Kirche ist dem Hl. Johannes dem Täufer geweiht und befindet sich in der Ortschaft Settimo. Das Grundstück, auf dem sie erbaut wurde, war ein Geschenk von Giovianni Battista Banchiani von San Vito. Daniele di Toffolo spendete zusätzlich eine Reihe an Ländereien, die als Benefizien den Unterhalt des Pfarrers sicherstellen sollten.

Im Inneren der Kirchen können Besucher die Adorazione dei Magi, und das Martirio di S. Sebastiano e S. Antonio Abate bewundern, beide das Werk von Gian Francesco del Zotto, genannt auch da Tolmezzo. Außerdem finden sich hier die Madonna del Latte des Schülers von Pordenone, Calderari sowie Storie del Battista von Cristoforo Diana.

Besonders erwähnenswert ist schließlich das Bild am Hauptaltar von Alessandro Varotari, genannt Padovanino, die Vergine con Bambino e santi Giovanni Battista e Marco.


Details
RADROUTE NATUR

Eine Entdeckungsreise in einen Landstrich, der von Bibione aus mit dem Boot
erreichbar ist und noch dieselbe stimmungsvolle Atmosphäre ausstrahlt, die
einst den amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway während seinen
Jagdausflügen in ihren Bann zogen. Bei dieser Tour, die bis zum Zentrum für
Naturerziehung in Vallevecchia führt, taucht der Besucher in die stille Landschaft ein und kann ihre Schönheiten bewundern.


BEFAHRBARKEIT  zu Fuß, Fahrrad, Auto

STRECKE FAMILY / SPORT

STARTPUNKT
Ortsteil Bevazzana von San Michele al Tagliamento.

LÄNGE CA. 23 KM

ERWEITERTE STRECKE LUGUGNANA +8,8 KM AR

DAUER CA. 1 TAG

SCHWIERIGKEITSGRAD 12345

EMPFOHLENE UHRZEITEN
Tagsüber. An den Wochenenden nicht empfohlen (starker Verkehr)

BODENBESCHAFFENHEIT
Asphalt, Schotter

EMPFOHLENES FAHRRAD
City Bike, E-bike

VERBINDUNGEN
Details
 Die Fassade der dem Hl. Blasius geweihten Kirche war ursprünglich im Renaissance-Stil gehalten. Im Jahr 1937 brach diese jedoch zusammen und wurde in klassizistischem, neopalladianischem Stil rekonstruiert. Ende des vergangenen Jahrhunderts wurde die in drei Schiffe unterteilte Kirche schließlich fertiggestellt.
In ihrem Inneren finden sich ein Marmor-Taufbecken von Giovanni Antonio Pilacorte aus dem Jahr 1486 sowie ein Altarbild der Kreuzigung, das Gregorio Lazzarini zugeschrieben wird. Das kostbare Gemälde vermittelt auf ausdrucksstarke Weise die Dramatik der Szene.


Details
Sie wurde auf den Überresten eines römischen Kastells errichtet. Die Bischöfe von Concordia regierten hier durch einen Hofmeister, dessen Amt der Familie der Ridolfi übertragen war, die die Aufgabe hatte, hier ständig zu wohnen und die Stadt zu verwalten und zu verteidigen. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die Burg Eigentum der Grafen von Attimis, später, im 18. Jahrhundert, ging sie an die Familie der Grafen Freschi di Cucanea über.

Details
Bereits der Name des im Jahr 1885 gegründeten Nationalmuseums von Concordia verweist bewusst auf die nahegelegenen archäologischen Ausgrabungsstätten von Concordia Sagittaria. Seine Leitung übernahm damals Dario Bertolini, der für die erste Zusammenstellung und Anordnung der archäologischen Fundstücke Sorge trug. Noch heute stellen die Funde aus den archäologischen Ausgrabungsstätten von Concordia Sagittaria aus den Jahren von 1873 bis 1882 den Großteil des Materials dar, das mehrheitlich aus Gräbern der römischen Spätantike stammt.
Details
Die Ausgrabungen in Concordia begannen im vergangenen Jahrhundert. Im Stadtgebiet fand man eine römische Brücke und an der linken Seite des Flusses Lemene wurde ein Gräberfeld aus dem IV. und V. Jahrhundert n. Chr., das als Gräberfeld der Soldaten bezeichnet wird, entdeckt.
Ab 1983 wurden Reste der Therme freigelegt und auf dem Platz vor der Kathedrale entdeckte man Reste von Wohnungen mit Abwassergräben und Fußböden, sowie einen Teil des Decumanus Maximus, einer der Hauptstraßen im Straßensystem der Stadt.
In der Via dei Pozzi Romani (einer Seitenstraße der via S. Pietro) wurden zwei Brunnen aus der römischen Kaiserzeit entdeckt.


Details
Boote und Natur sind Ihre Hobbys, auf die Sie nicht verzichten möchten? Dann können Sie die beiden hier in Bibione ausgiebig genießen und so richtig ausleben! 
In dem landschaftlichen Kontext zwischen Bibione Pineda und dem nordöstlichen Bereich der Lagune finden Sie Portobaseleghe, ein Hafenbecken für Wasserfahrzeuge mit verschiedenen Serviceleistungen und der Möglichkeit, an Events und sportlichen Aktivitäten teilzunehmen, sich zu erholen und spazieren zu gehen.
Hier die Hauptmerkmale und nützliche Informationen:
- 24 Meter lange Ankerplätze für die Boote
- 8 Landestege, 2 Molen und 400 Liegeplätze
- 40.000 qm Fläche
- Mittlere Tiefe 3 Meter mittlerer Meeresspiegel
- Koordinaten Längengrad 45° 38’05.60’’ N – Breitengrad 12°59’47.72’’ O
- Meeresgrund: Sand und Schlamm
- Wassertiefe: an der Mole zwischen 1,5 und 3,5 m
- Verbote: Fischen und Baden
- Windrichtung: vorherrschend aus NO und SO
- Zugang: etwa eine Seemeile lang den weiß-roten Dalben folgen und sich dabei in der Mitte des Kanals halten
- Öffnungszeiten: durchgehend, im Winter beschränkt von 8.00 bis 18 Uhr
Ausstattung und Serviceleistungen
Die Ankerplätze sind ausgestattet mit:
- Trinkwasser
- Stromanschluss 220 Volt
- Anschluss für Satelliten-TV
Verfügbare Serviceleistungen:
- Überwachungsservice 24 Std./Tag
- Autostellplätze
- Sanitäranlagen, Duschen, behindertengerechte Toiletten und ausgestattetes Schwimmbad
- Stapellauf und Trockenziehen bis zu 20 Tonnen
- Überdachter und offener Trockenliegeplatz für den Winter
- Zimmermannsservice, Kielholung und komplette technische Assistenz



Aktivitäten und Events für einen dynamischen Urlaub voller Anregungen
- Es werden 12 Außenborder der besten Marken für jede Gelegenheit vermietet: Bootsausflüge, Fischfang, Vergnügen.
- Porto Aperto: Die Wochenenden im März und April sind der Besichtigung und Erprobung der Boote für Hobbyschiffer oder potenzielle Käufer gewidmet 
- Das Club House am Hafen ist hingegen ein für Besucher offener Treffpunkt, an dem Feste, Konzerte, Events und Preisverleihungen veranstaltet werden. Sie können sich entspannen, einen Drink bestellen oder an Verkostungen von lokalen Produkten teilnehmen. 

Segeln und mehr … sind Sie sportlich und neugierig? Dann lesen Sie weiter!
- Circolo Velico Portobaseleghe CVB mit Segelschule und ASD Sea Sporting Portobaseleghe: Viale della Laguna, 12 - 30028 Bibione Pineda c/o PORTO BASELEGHE / www.circolovelicobibione.it - info@circolovelicobibione.it / Cell. +39 340 5510815
- Verband für Meeresfischfang
- Bibione Kayak, Europäisches Kajakzentrum von Bibione Kayak World, Outdoor-Aktivitäten auf dem Wasser für jedermann!
Kurse:
• KAYAK TEST - 60-minütige Einführungslektion für alle, die nie gepaddelt haben, damit sie mit dem Paddel und dem Kajak vertraut werden
• FIRST KAYAK - 5-stündiger Kurs zum Erlernen der Grundlagen des Kajakfahrens
• MINDFUL KAYAK – Session Mindfulness mit dem Kajak:  Das Ziel ist, die Einheit von Körper und Geist wiederzuentdecken und zu lernen, im Leben das Hier und Jetzt zu genießen.
Wenn die klimatischen Bedingungen des Meeres keinen Segeltörn erlauben, kann man in einer geschützten Bucht segeln und in völliger Sicherheit üben. Eine ideale Lösung für alle Anfänger. 
- Schwimmbad: Gönnen Sie sich in dem großen Schwimmbad beim Hafen ein paar erholsame und vergnügliche Stunden. Der Pool ist von einer Grünanlage umgeben und umfasst ein Solarium mit Sonnenschirmen und Liegen. 
- Ausflüge: geführte 60- oder 90-minütige Ausflüge in die Natur oder in die Lagune Baseleghe ab 15,00 € (Erwachsene) und € 10,00 (Kinder). Infos und Anmeldungen unter + 39.380.3725311 (oder WhatsApp) – Sie finden uns im Hafenbereich Portobaseleghe und Bibione Pineda.
- Wöchentliche Tenniskurse für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren von Montag bis Freitag mit insgesamt 5 Wochenstunden. Kurse oder Lektionen für Gruppen oder Einzelpersonen, Erwachsene und Kinder bei den Spielfeldern der Anlage Seven und Kokeshy Bespannungs-Service. Infos und Preis: Mobile 344/2830784 – Miete Tennisfeld – Online-Buchung Tennisfeld - E-Mail: antonio.dininno@gmail.com
Umweltschutz? Hier hat Bibione wie immer „die Nase vorn“! Halten Sie mit uns Schritt!
Zertifizierungen und Umwelt
- Das von Bibione übernommene System berücksichtigt die Anforderungen der internationalen Umweltmanagementnorm DIN EN ISO 14001 und stellt damit sein Engagement sowie die Sensibilität gegenüber Umweltfragen unter Beweis.   
- Die Gesellschaft Bibione Mare SpA, zu dem auch der Hafen Baseleghe gehört, ist ein Unternehmen mit EMAS-Registrierung.
PROJEKT ECOMAP 2019 - 2021
Umweltfreundliche Verwaltung der Marine- und Touristikhäfen
Bibione Mare SpA ist Partner des Projektes ECOMAP, das vom europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit INTERREG Italien-Kroatien mitfinanziert wird.
Ziel des Projektes ECOMAP ist es, die Umweltqualität des Meeres und der Küstengebiete mit Häfen für Nautik und Schifffahrt mithilfe von nachhaltigen und innovativen Technologien im Rahmen der Verwaltung des Hafentourismus und der Gastlichkeit an der italienischen und kroatischen Adria zu verbessern.
Weitere Informationen finden Sie unter www.italy-croatia.eu/web/ecomap



Details
Planen Sie schon einen Urlaub mit Ihrem Hund? Dann ist Bibione genau das Richtige für Sie! An der Ostspitze des Badeortes erwartet Sie ein Strand, der ganz den Gästen wie Ihnen gewidmet ist, die mit ihrem vierbeinigen Freund verreisen.
Angebotene Serviceleistungen:
- 250 Plätze mit Strandstuhl, Liege und viel Bewegungsfreiheit für die Hunde, sogar mehr als von der ENPA (Italienische Tierschutzvereinigung) empfohlen wird.
- Die Plätze sind mit Leinenhaltern, Näpfchen, Hygienebeuteln und Hundeduschen ausgerüstet.
- Es gibt die Möglichkeit, an Kursen und Events für die Hundeerziehung und Agility-Dog-Turnieren teilzunehmen. (da verificare)
- Eingezäuntes Spielfeld
- Sondervereinbarungen mit den Tierärzten des Gebiets
- Verkaufspunkt für Hundeprodukte
- „Ice bau”, ein leckeres Eis für Ihren Hund
-
Weitere nützliche Informationen:
- Der Strandbereich Pluto wird von uns sorgfältig gepflegt, indem wir den Sand säubern und mit tierverträglichen Reinigungsmitteln desinfizieren. Hier erwarten Sie zuvorkommende, qualifizierte Personen, die Tiere genauso lieben wie Sie selbst!
- Für den Zugang zum Strand müssen die Hunde mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein, und die Tierbesitzer müssen den ordnungsgemäßen Impfpass mit Bescheinigung der Tollwutimpfung mitführen.
- Der Eingang zu dem Strand befindet sich in Via Procione.
- Wir erwarten Sie und Ihren Hund von Mai bis September!
- Kontakte: +39 371 3931 992/Website: www.laspiaggiadipluto.com.
Auf dieser Website finden Sie das Reglement und das vollständige Verzeichnis der Hotels und Apartments in Bibione, in denen Tiere willkommen sind.



Details
Die kleine Kirche ist die erste Wallfahrtskirche zu Ehren der Heiligen Jungfrau in Italien, die der Madonna di Fatima geweiht wurde.
Im Jahr 1947 begann man auf dem von Conte Gaetano Marzotto geschenkten Stück Land am Stadtrand von Portogruaro entlang der Staatsstraße Treviso–Portogruaro mit den ersten vorbereitenden Arbeiten. Am 13. September 1949 wurden schließlich das Fundament der Kirche und des Klosters abgesteckt und zwei Tage später mit den Grabungsarbeiten begonnen.
Die Weihe der Wallfahrtskirche erfolgte am 13. Mai 1954 durch Bischof Vittorio De Zanche. Seit 1999 befindet sich in dem an die Kirche angrenzenden Kloster außerdem der Sitz des Centro di Evangelizzazione dei Cappuccini del Veneto e Friuli Venezia Giulia.


Details
Das Rathaus von Portogruaro wurde in zwei Bauabschnitten errichtet. Der mittlere Teil entstand im Jahr 1265. Ursprünglich hielten hier die freien und hier gebürtigen Bewohner von Portogruaro ihre Versammlungen ab, später wurde das Gebäude der Sitz der Versammlungen des Maggio Consiglio (Hoher Rat), dem fünfzehn Mitglieder der Aristokratie über 25 Jahre angehörten. Sie ernannten auch den Stadtvogt (ein außergewöhnliches Zugeständnis für eine Gemeinde, das diese vom Bischof Tisone da Camino erhalten hatte).
Im Jahr 1371 wurde der Palast durch einen Brand zerstört und zwischen 1372 und 1380 wurde das neue Gebäude mit ghibellinischen Zinnen wiedererrichtet.
Im 16. Jahrhundert entstanden die beiden Seitenflügel. Im Jahr 1848 wurde das Gebäude teilweise in einem "fragwürdigen gotischen Stil" dekoriert und 1887 wurde das Gefängnis aus dem Erdgeschoß in einen neuen Standort in der Via Seminario verlegt.

Details
Das Gebäude geht auf das 18. Jahrhundert zurück, ein Dokument, das dem Taufregister beigelegt ist, weist auf eine zuvor exisitierende Kirche hin, die der Heiligen Jungfrau Maria geweiht war. Die eindrucksvolle Fassade zeigt einen Hafen und besitzt zwei charakteristische spitzovale Fenster. Im Inneren befindet sich die Statue der Jungfrau Maria, ein Werk des Künstlers Valentino Besarel.
Die Widmung der Kirche erinnert an die Verkündigung des Dogmas von der Unbefleckten Empfängnis durch Papst Pius IX. am 8. Dezember 1854.

Details